Kommunikation durch Kunst e.V.

Projektlaufzeit:
April bis Ende Juni 2015
Zielgruppe:
20 Kinder der dritten bis fünften Klasse
Projektleitung:
Kim Archipova und Katja Ullmann
mit Petra Krause und Claudia Nolting
Finanzierung:
Netzwerkfonds

Lemgo Grundschule

Die Zusammenarbeit mit der Theater AG der Lemgo Grundschule hat für unseren Verein bereits Tradition, was bedeutet, dass wir als Team zeitlich parallel gut aufeinander abgestimmt arbeiten können.
Der Fokus des Theaterstückes lag auf der Verschmutzung der Meere durch Plastikabfälle und stellte einen Appell dar, sich verantwortungsvoller zu verhalten. Wir untersuchten die verwendeten Plastikmaterialien – wie verändern sie sich durch Reibung, Strömung beim Wasserkontakt, zerfleddern sie oder zersetzen sie sich? Gespräche hierüber begleiteten die gemeinsame Produktion von Requisiten und Kostümen, in der etliches von dem Material upgecyclet wurde. Angesichts des jungen Alters der Kinder wählten wir nicht die drastischsten Darstellungen der Problematik aus z.B. in Dokumentationen von Greenpeace , sondern nur einige ausgewählte. Die Kinder stellten eigene Überlegungen an. Ihre Fragen entzündeten sich insbesondere am Leben der Tiere am Beispiel der Pinguine, die als Protagonisten in dem Theaterspiel auftauchten.

Bilder: Katja Ullmann