Kommunikation durch Kunst e.V.
Kunst als Brücke zwischen Schule und Stadtteil und die Kreuzberger Buchkinder

Das Projekt „Kunst als Brücke zwischen Schule und Stadtteil“, das die Gesellschafter der Aktion Mensch 2007/2008 unterstützten gab den Anstoß für die Kreuzberger Buchkinder. Die Koordinaten sind hier ähnlich wie bei den Leipziger Buchkindern, mit denen wir verbunden sind: Wort und Bild entstehen im Wechsel bzw. gemeinsam, die Unterrichtenden halten sich mit Eingriffen zurück und ein Buch braucht seine Zeit.

Die ersten entstandenen Bücher aus den drei Kursen mit Maya Kempe, Tina Haber und Kim Archipova wurden im Buchladen Nimmersatt 2008 und im K-Salon 2009 mit Lesungen und Ausstellungen vorgestellt.

Seit Mai 2009 arbeiten in der Geschichtenwerkstatt im Rahmen des Projektes „Kunst mit Sprache“ der Sozialen Stadt weitere Kinder an selbst illustrierten Büchern.