Kommunikation durch Kunst e.V.

 

 

Projektzeitraum:

Februar 2013 bis Januar 2014


Kooperationspartner:

Lemgo- Grundschule,

Hort der Lemgo- Grundschule,

Graefekids


Projektleiterinnen:

Corinna Weiner,

Kim Archipova


WorkshopleiterInnen:

Katja Ullmann,

Jenny Löbert,

Janko Göttlicher,

Jörg Heuer


Förderung:

Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung,

„Ich Kann Was- Initiative“ der Deutschen Telekom

 

Leuchten im Dunkeln

Das Ferienprojekt im 10jährigen Jubiläumsjahr unserer KinderKunstWerkstatt war in mancher Hinsicht besonders. Schnell wurde in der Arbeit mit den Kindern wieder deutlich, wie sehr sich ihre Assoziationen zum Titel von unseren konzeptionellen Vorüberlegungen unterschieden.

Ein Förderkriterium der „Ich kann was Initiative“ der deutschen Telekom war der „Peer to Peer“ Gedanke. Dank einiger Kinder und Jugendlicher, die mit unseren Arbeitsräumen- und Techniken vertraut sind, konnten wir diesen kontinuierlich umsetzen. Die Peer Kinder und Jugendlichen trafen sich vorab mit den KünstlerInnen, planten mit und unterstützten die Jüngeren TeilnehmerInnen bei der Arbeit.

Festgelegt waren in den Workshops, von denen zwei in den Oster-, zwei in den Sommer- und zwei in den Herbstferien stattfanden, die Richtung in Bezug auf Materialien und Thema. So wurden Leuchtkästen- und objekte gebaut, unterschiedlichste Experimente mit dem Klang der Farben gemacht, Kostüme, Masken und Schwarzlichtfiguren gestaltet, Installationen entwickelt- immer ausgehend von Assoziationen und Ideen der TeilnehmerInnen.

Besonders war auch der Ort der Präsentation, Ausstellungsräume im Fichtebunker, der unserer Werkstatt gegenüber liegt. In einem großen Galerieraum, einer begehbaren Schwarzlichtgeisterbahn und in „Kabinetten“ wurden die Werke professionell arrangiert und ausgestellt.

Wir bedanken uns auch bei Sabine Reinfelder, Paul Eidner, Ariane Koziolek und Martin Trümper für die Unterstützung beim Aufbau der Ausstellung.

 

Download:


© 2018 KoduKu e.V. | Impressum und Datenschutz