Kommunikation durch Kunst e.V.

Projektzeitraum

2003 bis 2013-12-19 und es geht weiter

 

Kooperationspartner

sh Projekte

 

Projektleitung

Kim Archipova

WorkshopleiterInnen

Werkstatteam 2013:

Kim Archipova

Borg Behn

Janko Göttlicher

Jörg Heuer

Lea Höppner

Jenny Löbert

Katja Ullmann

Corinna Weiner

Im Büro:

Solveig Altendorf

 

Förderung

Losito- Kressmann-Zschach Foundation

Graetz Architekten, Kapelle am Urban

Jobcenter Friedrichshain Kreuzberg

Zukunft im Zentrum GmbH, Comovis

 

2013 - Jubiläumsjahr!
10 Jahre KinderKunstWerkstatt

Zehn Jahre KinderKünstler*Innen in der Fichtestraße- wer hätte das gedacht, als eine Kunstlehrerin sich für die Freiberuflichkeit entschied und eine Museumspädagogin den leerstehenden Laden fand. „Wir machen unsere Kunst und dann Kurse mit Kindern am Nachmittag“- das war unserer Ursprungsidee.

Daraus ist allerhand entstanden. Nachdem wir damals schnell  feststellten, dass manche Eltern bereit waren Ihren Zweijährigen neben Pekip-, Schwimm- und Frühenglisch-kursen auch noch einen Malkurs zuzutrauen und andere Eltern und ihre Kinder, die wir auf den Straßen trafen, gar nicht den Weg zu uns fanden, überdachten wir unsere Idee gründlich und gründeten KoduKu e.V. . Dies geschah aus dem Gedanken heraus, dass die Erforschung künstlerischer Ausdrucksweisen nicht von Engagement und Portemonnaie der Eltern abhängig sein sollten.

Seitdem sind viele Kinder in der KinderKunstWerkstatt ein- und ausgegangen, manche geblieben, viele haben etwas mitgenommen, Künstler*innen mit Begeisterung für Mitarbeit sind begeistert auf- und angesichts der Mühen der Ebene wieder abgetaucht, immer wieder neue Perspektiven sind entstanden, existentielle Herausforderungen wurden bewältigt und – was für ein Schatz- Inspiration, Experimentierfreude und Engagement für das Entwickeln von hauptsächlich bildkünstlerischen Ausdrucksformen von Kindern und Jugendlichen sind nie versiegt.

Sie werden mittlerweile von einem stetigen Team in und außerhalb der Werkstatt mitgetragen und die Inspiration ist gegenseitig.....

Ganz bewusst arbeiten wir in einem Bündnis von Künstler*innen und Pädagog*innen, beraten uns kollegial, verhandeln, diskutieren kontrovers mit dem Ziel, das bestmögliche „Händchen“ für die künstlerische Arbeit mit den Kinden und Jugendlichen zu entwickeln und ihre Interessen dabei zum Ausgangspunkt zu machen.

Die Freude daran, das Potential der jungen Gestalter*innen sichtbar werden zu lassen, war auch bei dieser Ausstellung wieder maßgeblich – und, wunderbar- es wurde gesehen.

Für die Unterstützung durch das Bereitstellen der Räume einen herzlichen Dank an Frau Graetz, für die Weiterarbeit am Sichtbarwerden der „Schätze der KinderKunst-Werkstatt“ einen herzlichen Dank Solveig Altendorf und für die hilfreichen Hände beim Ausstellungsaufbau Dank dem Team der KinderKunstWerkstatt und unserer Praktikantin Mitsuko de Luca.

 

Download: